Currently set to Index
Currently set to Follow

Büro

Das Journalistenbüro Rieg, 1991 in Bochum gegründet, bearbeitet derzeit vor allem Medien- und Politikthemen mit den Schwerpunkten Journalismuskritik und Demokratieentwicklung. Neben der Berichterstattung für Publikums- und Fachmedien entwickeln wir auch journalistische Konzepte und betreuen externe und eigene publizistische Projekte. Dabei geht es immer um Journalismus, der nach Heinrich Heine zuerst und vor allem ein Bestreben ist, die Wahrheit zu sagen.

Gegründet hat Timo Rieg das Journalistenbüro vor drei Jahrzehnten mit dem Schwerpunkt Wissenschaftsjournalismus. Im Laufe der Jahre gab es immer wieder leicht veränderte Schwerpunkte, die in Bürobesetzung, Themen unserer Großprojekte und Nachfrage gründeten. So bearbeiten wir den einstmals sehr groß bei uns angesiedelten Bereich der Umweltthemen inzwischen kaum noch – fast 10 Jahre lang hatten wir dazu u.a. einen eigenen Pressedienst herausgegeben; Hochschulthemen kommen gar nicht mehr vor, und auch von der regionalen Berichterstattung haben wir uns – von einzelnen Buch- und Webprojekten abgesehen – verabschiedet.

Ab Anfang der 2000er Jahre dominierten personalintensive Auftragsprojekte, etwa die vollständige redaktionelle Konzeption und Betreuung des Jugendportals „city-net-auction“, des Fachmagazins für Zeitarbeit „adtempio“, der Jugendzeitschrift „du“ und des Mietermagazins der VBW.

Danach rückten eigene Projekte in den Vordergrund, beispielsweise die dreibändige Buchreihe „Bochumer Bekannte“ und die Satire-Zeitung „Helgoländer Vorbote“. Immer sind und waren wir auch mit Einzelaufträgen für Redaktionen tätig.

Unsere aktuellen Fachgebiete sind:
Medienjournalismus (von Maja Malik zutreffend, wenn auch holprig, als Journalismusjournalismus bezeichnet; siehe Spiegelkritik.de)
Medienrecht (aus dem Blickwinkel der Pressefreiheit)
Demokratie und Demokratiereformen
politische Ethologie.

Inhaber Timo Rieg ist Diplom-Journalist und Diplom-Biologe. Seit 2001 ist er Dozent an den Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien (VWA) in Essen und Duisburg für Marketing-Kommunikations-Ökonomie. An der FAW Essen und der Symmedia Akademie Bielefeld hat er Online-Journalisten ausgebildet. Timo Rieg hat bisher 18 Bücher veröffentlicht. Er arbeitet derzeit überwiegend in Berlin, u.a. als Kolumnist für Deutschlandfunk Kultur.

Praktika und freie Mitarbeit
Weil uns immer wieder Bewerbungen erreichen, obwohl wir schon lange keine Angebote mehr veröffentlichen: Über die Zeit haben wir etwa 100 Praktikanten in unserem Bochumer Büro betreut. Die Mindestdauer lag bei zwei Monaten, viele Praktika gingen länger, manch einer war (z.B. im Rahmen einer Fortbildung zum Online-Redakteur) ein ganzes Jahr bei uns. Das hat viel Spaß gemacht und war fast immer bereichernd, trotzdem bieten wir derzeit keine Praktikumsplätze mehr an. Praktikanten sind sehr zeitintensiv, wenn man ihnen gerecht werden möchte (und alles andere ist nicht nur unseriös, sondern auch schlechte Publicity, also ggf. kontraproduktiv für die eigene Arbeit). Diese Zeit investieren wir nun in Recherche-  und Forschungsprojekte.
Wir haben auch zwei Volontäre ausgebildet (mit Seminaren beim inzwischen geschlossenen Haus Busch und Praxiserfahrung u.a. bei der Neuen Ruhr Zeitung), was eine besonders tolle Erfahrung war. Auch hierfür bitte jedoch derzeit keine Bewerbungen schicken.
Freie Mitarbeiter haben wir weiterhin bei vielen Projekten. Hier vergeben wir aber keine Aufträge nach Bewerbungen, sondern ausschließlich an Kolleginnen und Kollegen, die und deren Arbeit wir kennen (meist schon seit vielen Jahren).